Textiltapete

Textiltapeten: Innenraum aufwerten mit der STANO

Textile Wandverkleidungen haben Tradition. Im alten Orient, in mittelalterlichen Burgen oder barocken Schlössern – wer es sich leisten konnte, verkleidete seine Wände mit Geweben oder Wandbehängen. Auch heute noch stehen Textiltapeten für Stilbewusstsein und Üppigkeit. Sie bestechen durch ihre eindeutigen Stoffstrukturen und eine unvergleichbare Haptik.

Textiltapeten gibt es in verschiedenen Ausführungen: Zum einen kann das Trägermaterial mit gewebtem Stoff wie Leinen, Jute oder glänzendem Synthetikstoff beklebt sein. Zum anderen gibt es Textiltapeten, bei denen Garne in Längsrichtung über den Untergrund verlaufen. Dazu werden sowohl Naturgarne als auch synthetische Garne eingesetzt. Als besonderer Effekt werden teilweise auch Glitzerfäden oder Metallfäden verwendet. Bestimmte Hersteller bieten sogar per Künstler-Siebdruck bedruckte Textiltapeten an.

Textiltapeten mit Vlies- oder Papierträgern wählen?

Beim Kauf einer Textiltapete haben Sie die Wahl zwischen Tapeten mit einer Trägerschicht aus Vlies oder Papier. Das Vlies besteht aus einer Mischung von Zellstoff- und Textilfasern, die mit Bindemittel verdichtet wurde. Papierträger bestehen in den meisten Fällen aus recyceltem Altpapier.

Textiltapeten mit Vliesträger lassen sich trocken restlos von der Wand abziehen, wogegen Tapeten mit Papierträger zum Ablösen erst angefeuchtet werden müssen. Da das Entfernen von Textiltapeten mit erheblichem Kraftaufwand verbunden sein kann, wird häufig vor dem eigentlichen Tapezieren eine dünne Papierschicht – die sogenannte „Makulatur“ – an die Wand geklebt.

Warum Textiltapete nur vom Tapezierer angebracht werden sollte

Die meisten Textiltapeten sind deutlich schwerer als herkömmliche Tapeten und müssen deshalb mit Dispersionskleber oder mit Spezialkleister, der Dispersionskleber enthält, verklebt werden. Ist Dispersionskleber erst einmal getrocknet, lässt er sich nicht mehr entfernen. Nun ist absolut sauberes Arbeiten für Heimwerker, die nur gelegentlich einen Raum tapezieren, relativ schwierig.

Die Tapezierer der STANO arbeiten bei besonders empfindlichen Textiltapeten sogar mit Arzthandschuhen, um keine Flecken auf den Oberflächen zu hinterlassen. Sobald etwas Kleister auf die Handschuhe kommt, werden sie sofort ausgetauscht. Hinzu kommt, dass Tapezierer moderne Klebetechniken beherrschen, durch die der Ansatz zwischen zwei Tapetenbahnen unsichtbar wird. Bei Textiltapeten wirkt es besonders unharmonisch, wenn manche Ansätze ins Auge fallen.

Textiltapeten fachgerecht anbringen lassen

Wenn Sie sich für eine Textiltapete entscheiden, brauchen Sie also einen erfahrenen Tapezierer. Sehen Sie sich die Liste weiter unten an und erfahren Sie, ob die STAMO maler AG Ihnen weiterhelfen kann. Das ist unser Aktionsradius:

  • Bülach
  • Bachenbülach
  • Winkel
  • Embrach
  • Oberglatt
  • Niederglatt
  • Rümlang
  • Glattbrugg
  • Glattfelden
  • Nürensdorf
  • Opfikon
  • Eglisau
  • Rafz
  • Kloten
  • Neerach
  • Niederhasli
  • Oberembrach
  • Lufingen
  • Pfungen
  • Hochfelden
  • Weiach
  • Dielsdorf
  • Höri
  • Hüntwangen
  • Neftenbach
  • Stade
  • Zürcher Unterland

Reinigung von Textiltapeten

Zuerst ein Tipp von unseren Tapezierern: Lassen Sie sich beim Tapezieren unbedingt ein Reststück Ihrer Textiltapete geben. Verschiedenen Stoffe und Fasern reagieren völlig unterschiedlich auf einzelne Reinigungsmittel.

Normalerweise ist es ausreichend, Ihre Tapete von Zeit zu Zeit trocken zu reinigen. Verwenden Sie dazu keinen Staubsauger – seine Aufsätze könnten das Gewebe beschädigen. Am besten eignet sich zur Reinigung von Textiltapeten Grossmutters guter aller Staubwedel. Flecken oder Verunreinigungen dürfen keinesfalls mit einem feuchten Schwamm abgerieben werden. Textiltapeten sind nicht waschbeständig.

Durch Feuchtigkeit und mechanische Belastung können unansehnliche Stellen entstehen. Zur Fleckenentfernung sollten Sie die entsprechende Stelle eher vorsichtig mit klarem Wasser anfeuchten und dann mit einem weichen Tuch abtupfen – wobei es keine Garantie dafür gibt, dass der Fleck auf diese Weise tatsächlich verschwindet. Daher unser Profi-Tipp: Auf einem Reststück Ihrer Textiltapete können Sie gefahrlos ausprobieren, welche Reinigungsmittel in Ihrem Fall unproblematisch sind.

Haben Sie noch Fragen? Dann rufen Sie uns doch gleich an. Oder Sie schreiben einfach eine E-Mail. Wir melden uns garantiert zurück.

Einfamilienhaus auf dem Landschaft mit blauem Himmel Tapezieren Tapeziere