Schimmel

Schimmel

Schimmel im Haus ist gewöhnlich ein Schock für die Bewohner. Denn er sieht nicht nur unschön aus, sondern ist ausserdem gesundheitsgefährdend! Leider verschwindet er nicht von selbst wieder, sodass die Betroffenen im Raum Bülach, Bachenbülach, Winkel, Glattfelden, Eglisau und Rafz rasch nachhelfen müssen.

Wie kann Schimmel entstehen?

Beim Schimmel handelt es sich um einen Pilz, der bei einer hohen Luftfeuchtigkeit optimal wachsen kann. Daher ist Feuchtigkeit in der Luft oder in den Wänden der beste Weg, um einen Schimmel im Haus, der Wohnung oder dem Stockwerkeigentum zu züchten.

Begünstigt wird der Schimmel vor allem durch:

  • Falsches Lüften
  • Undichte Fenster, Türen oder Wände (aufgrund mangelnder Isolierung)
  • Mangelhafte Belüftungssysteme
  • Kältebrücken an der Aussenwand

Meist ist auf den ersten Blick unklar, worin die Ursache liegt. Dabei kann jedoch ein Baugutachter helfen, der gemeinsam mit dem Kunden im Zürcher Unterland auf Spurensuche geht.

Vor allem in grösseren Immobilien oder Liegenschaften sind Makler, sowie Immobilienverwaltung oder Liegenschaftsverwaltung daran interessiert, schnellstens den Schimmel zu beseitigen.

Anschliessend können Verwaltung, Liegenschaftenbewirtschaftung oder Stockwerkeigentümer weitere Massnahmen einleiten und einen Handwerker beauftragen.

Doch können die Mieter auch im Vorfeld bereits prophylaktische Massnahmen ergreifen, um die Schimmelbildung zu verhindern:

  • Gut lüften
  • Dichtungen prüfen
  • Eine schimmelabweisende Tapete verwenden

Richtig lüften vermeidet Schimmelbildung

Besonders das richtige Lüften ist eine effektive Methode, um der Schimmelbildung vorzubeugen. Dabei ist auch der jeweilige Raum zu berücksichtigen:

  • Im Schlafzimmer sollte das Fenster möglichst nachts gekippt oder geöffnet bleiben. Im Winter ist eine Stosslüftung nach dem Aufstehen empfehlenswert.
  • In Wohnräumen, besonders denjenigen, in denen viele Pflanzen stehen, sollte eine regelmässige Stosslüftung erfolgen.
  • In Bad und Küche entsteht die meiste Feuchtigkeit, hier sollte eine besonders intensive Lüftung erfolgen.
  • In Kellerräumen ist es im Sommer ideal, nachts oder früh morgens zu lüften. Im Winter spielt der Zeitpunkt jedoch keine Rolle.
  • Geeignet sind auch Durchzugslüftungen, bei denen Fenster und Türen geöffnet sind.
  • Zu vermeiden sind allerdings unbedingt dauerhaft gekippte Fenster, denn sie erhöhen nur unnötig die Heizkosten. Daher beim Lüften am besten die Heizung zurückdrehen.

Welche Handwerker können den Schimmel erfolgreich beseitigen?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, die davon abhängen, in welchem Bereich der Schimmel aufgetreten ist und um welche Oberfläche es sich handelt. Bei  Schimmelbildung unter dem Dach ist es beispielsweise notwendig, einen Dachdecker zu kontaktieren.

Überwiegend kommt es jedoch innerhalb des Hauses zur Schimmelbildung, sodass Betroffene im Bereich Rümlang, Opfikon, Glattbrugg, Kloten und Dielsdorf ein professionelles Malergeschäft damit beauftragen können. Bei umfangreichen Schimmelproblemen, die laufend auftreten, können auch Spezialfirmen behilflich sein.

Als professionelles Malergeschäft kann die STANO Kunden im Einzugsbereich Niederglatt, Oberglatt, Neerach, Niederhasli, Hochfelden, Weiach, Hüntwangen oder Stadel je nach Sachlage behilflich sein.

Wie geht der Handwerker bei der Schimmelentfernung vor?

Hier müssen die betroffenen Stellen mit Spezialmitteln behandelt werden, die eine Zeitlang einwirken müssen, um den Schimmel auch wirklich abzutöten.

Anschliessend sind die Schimmelreste abzuwaschen und notfalls ist auch die Tapete zu entfernen. Erst wenn die Wand gut durchgetrocknet ist, kann sie wieder instandgesetzt werden. Hier kann der Maler entweder die Wand streichen (mit speziellen Farben oder Putz) oder neu tapezieren.

Bei grossflächigem Schimmel muss der komplette betroffene Raum gründlich geputzt werden, um möglichst alle vorhandenen Sporen zu entfernen. In den meisten Fällen bietet es sich daher an, alle Wände zu streichen und entsprechend zu behandeln.

Ihr freundlicher Malermeister hilft gerne weiter

Bei allen Fragen zur Prophylaxe der Schimmelbildung können sich Kunden im Einzugsgebiet Embrach, Nürensdorf, Lufingen, Oberembrach, Pfungen, Neftenbach (Richtung Winterthur) oder Höri gerne beraten lassen.

So können bei der nächsten Renovierung oder bei der ersten Raumgestaltung entsprechend feuchtigkeitsabweisende Farben und Tapeten zum Einsatz kommen. Auch Fragen zu den Möglichkeiten der Schimmelentfernung lassen sich im persönlichen Gespräch am besten klären.

Putzmittel um Schimmel zu entfernen